Pflanzen in Hydrokultur können mit flüssigen Volldüngern, die Stickstoff, Phosphorsäure, Kalium und Magnesium enthalten, gedüngt werden. Daneben gibt es auch solche, die dazu noch, für die Pflanze wichtige Spurenelemente, enthalten. Beim Kauf dieser Dünger sollte man darauf achten, dass diese einen hohen Reinnährstoffanteil enthalten. Auch ein eventuell höherer Preis kann dann akzeptiert werden.

In der Hydrokultur werden daneben aber auch sogenannte Ionenaustauscher eingesetzt. Die enthaltenen Nährstoffe sind von einer durchlässigen Membran umgeben. Diese Hülle hat die Eigenschaft, Salze aus dem Wasser der Hydrokultur gegen Nährsalze in diesen Hüllen auszutauschen. Diese Dünger haben den Vorteil, dass sie ihre Nährstoffe sehr langsam abgeben und es somit zu keiner Überversorgung kommen kann.

 

Zurück