Wohngrundstücke werden immer teurer und damit auch kleiner. Für einen Nutzgarten bleibt da kaum noch Platz. Daher sind Gemüse in Töpfen, Ampeln oder fertig gepflanzten Balkonkästen beim Verbraucher äußerst beliebt geworden. Die dekorativen Pflanzen mit den Gaumenfreuden lockern den Blumenschmuck auf und sind als alternative Geschenkidee geschätzt.

Für die Topfkultur sind Sorten mit kompaktem Wachstum erforderlich. Bei den Tomaten sind das die Cocktailformen mit kleineren Früchten. Auch Paprika und Auberginen sind für diesen Zweck geeignet. Die Aubergine "Pepino" ist beim Verbraucher schon bekannt. Sie zeigt sich mit kleinen violetten Blüten, die sich zu eiförmigen cremefarbenen Früchten mit violetten Streifen entwickeln. Sie ist eine attraktive Ampelpflanze mit ersten Ernten ab Mitte August. Man kann Topfgemüse auch im Mai bis Juni im halbfertigem Zustand in der Gärtnerei kaufen. Tomaten tragen dann schon Früchte. Die Farben gehen von gelb - orange bis rot.

Topfauberginen und Paprika brauchen viel Wärme um gute Früchte zu bekommen. Auch hier ist im Freien sicherlich erst ab Mitte August damit zu rechnen. Balkonkästen können in ähnlicher Weise bepflanzt werden, entweder nur mit Gemüse oder in Kombination mit Kräutern und Sommerblumen. Der Phantasie sind dabei keine Grenzen gesetzt.

 

Zurück